Unser System

 

Vertikaler Garten
VERTUSS ist ein von den drei Firmen Vertuss, Schadenberg und Gelsenrot entwickelter Vertikaler Garten. Vertuss ist für die Stahlkonstruktion, Schadenberg für die Bepflanzung und Installation und Gelsenrot für das Substrat zuständig. Das Resultat dieser Zusammenarbeit ist ein Vertikaler Garten, der sich im Laufe der Zeit auf natürliche Art und Weise entwickeln kann. Durch die besondere Substratmischung benötigt er keine extra Düngung, lediglich Wasserzufuhr.

Bepflanzung
Die Bepflanzung steht im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit. Wir entwerfen einen Bepflanzungsplan, so dass die Pflanzen sich in dieser Kombination miteinander und in Harmonie mit der Umgebung optimal entwickeln können. Wichtige Umgebungsfaktoren, die wir beachten, sind das Klima, die Lage des Projektes, die unterschiedliche Wurzelentwicklung, die Atmung und die Gasemission der Wurzeln. Die Boxen können mit Stauden, Gräsern, Kräutern, Sträuchern und kleinen Bäumen bepflanzt werden. Hierdurch entsteht ein Vertikaler Garten mit dreidimensionalen Variationen. Die Auswahl der Bepflanzung findet unter Berücksichtigung der Umgebung statt. So gibt es sowohl eine Bepflanzung für Innenräume als auch für Außenräume.

Wasser
Der Schwerpunkt wird darauf gelegt, dass die Pflanzen sich mit einem minimalen Wasserverbrauch maximal entwickeln können. Die Wurzeln können sich optimal entwickeln. Der Durchschnittsverbrauch beträgt in 1 bis 2 Wochen 5 Liter pro Quadratmeter.

Substrat
VERTUSS hat eine besondere Substratmischung zusammengestellt. Diese besteht aus Sinterlava, Porlith und Harttorf (fossile Cyanobakterien als Organträger).

Das Substrat hat folgende Eigenschaften:
• ein Gesamtporenvolumen von 69%;
• eine maximale Wasserkapazität von 64%;
• ein Luftgehalt bei pF 1,8 von 15%;
• eine Wasserdurchlässigkeit von 0,009 cm/sec;
• einen variabel regulierbaren PH-Wert.

Systembeschreibung
Das VERTUSS-System ist komplett vorgefertigt, vorgezüchtet und bepflanzt. Die verzinkten Stahlboxen haben die Maße 1.000 x 250 x 500 mm.  Am oberen Rand ist eine Tropfbewässerung befestigt. Die Boxen werden in Metallprofilen gestapelt. Die Profile werden auf dem Boden befestigt, so dass man die Boxen hineinstellen und stapeln kann. Zum Abschluss wird zur Verriegelung eine Abdeckleiste angeschraubt. Die Boxen selber sind mit einem UV-beständigen Flies ausgelegt und mit dem oben umschriebenen Substrat gefüllt.

Eckelemente
Zur Abrundung der Ausstrahlung haben wir Eckelemente entwickelt. So ist die Möglichkeit entstanden, den Vertikalen Garten auch um Ecken verlaufen lassen zu können.

Vorteile
Einer der Vorteil ist die Befestigung auf einem Betonfundament. So steht das System wie ein Bücherregal vor der Wand/Fassade. Weil man nicht mit einem Anker in die Fassade bohren muss, entstehen keine Kältebrücken. So bleibt der Dämmwert der Fassaden erhalten. Noch ein Vorteil ist, dass auf diese Weise die Luft zwischen dem System und der Fassade zirkulieren kann. So verliert das Gebäude weniger Wärme.

Gründe für das VERTUSS-System:

• Lieferung eines bepflanzten und vorgezogenen Systems;
• in der Anfangsperiode braucht man nicht düngen;
• Wärmedämmung;
• Lärmschutzdämmung bis 12 dB;
• Anschluss an einen Entwässerungspunkt nicht nötig;
• Installation sowohl in Innen- als auch in Außenräumen möglich;
• freistehendes System bis 12 m Höhe;
• Konstruktion gemäß der europäischen Norm;
• Abdeckleisten können in jeder gewünschten Farbe pulverbeschichtet werden;
• 10 Jahre Garantie auf die Konstruktion;
• Lieferung und Installation in ganz Europa;
• Verbesserung der Qualität des Lebensraums.

icoontje Vertuss

 

Comments are closed.